FSJ/BFD-Regionalbüro Mannheim weiter auf Wachstumskurs

Teilnahme an „Aufholen nach Corona“ – Weitere Seminargruppe – Neuer Sitz im Friedrichsring 46

Für viele junge Menschen ist das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder der Bundesfreiwilligen Dienst (BFD) eine gute Möglichkeit, im Anschluss an die Schule oder Ausbildung ein Jahr zur Orientierung oder Entwicklung der eigenen Person zu nutzen und dabei etwas Sinnvolles zu tun. Wer sich für einen Freiwilligendienst bewerben möchte, findet alle freien Plätze auf www.wohlfahrtswerk.de/fsj-bfd/fsjbfd-stellen/.

Dem aktuellen Jahrgang stehen erstmals auch Plätze bei der Umsetzung des Landesprogramms „Aufholen nach Corona“ zur Verfügung. Schulen, die bisher keine Freiwilligen einsetzen, konnten sich beim Land Baden-Württemberg um die Förderung einer FSJ-Stelle bewerben. Ziel ist es, damit Schüler zu unterstützen, die durch die besondere Situation der Pandemie Nachholbedarf haben oder auch zusätzliche Zeit für Gespräche und Unterstützung benötigen. „Für Freiwillige, die gerade selbst mit der Schule fertig geworden sind, ist der Einsatzort Schule ein vertrautes Umfeld und sie können sich meist gut vorstellen, ob ihnen die Tätigkeiten dort Spaß machen werden“, erklärt Heather Attwood, Regionalleitung Mannheim. Das Regionalbüro hilft Interessierten, eine für sie geeignete Stelle zu finden. Dabei sind die Mitarbeiterinnen nicht nur für organisatorische Fragen wie Verträge oder die Anmeldung zur Sozialversicherung zuständig, sondern begleiten die FSJ-Teilnehmer auch pädagogisch.

Zusätzliche Seminargruppe geplant

Zum ersten September 2021 sind mehr als 200 junge Menschen über das Regionalbüro Mannheim ins FSJ gestartet und rund 25 in den BFD. Im Regionalbüro Mannheim vermitteln acht Mitarbeiterinnen Teilnehmende der Freiwilligendienste in die knapp 100 Einsatzstellen der Region Rhein-Neckar, Ortenau und Karlsruhe. Ein wichtiger Baustein der pädagogischen Begleitung sind Seminare, die den Erfahrungsaustausch der Freiwilligen unterstützen und der Weiterbildung dienen. Um dem gestiegenen Bedarf gerecht zu werden, werden die sieben Seminargruppen um eine achte erweitert. Damit stehen künftig bis zu 240 Seminarplätze vor Ort zu Verfügung. „Wir freuen uns, dass das Interesse junger Menschen am Freiwilligendienst ungebrochen ist und sie es auch als Chance, etwas für sich zu tun, verstehen“, erklärt Heather Attwood.

Umzug in den Friedrichsring

Dem Wachstum wird nun auch mit größeren Räumlichkeiten Rechnung getragen. Nach 20 Jahren in der Spelzenstr. 10 wurden die Umzugskisten gepackt. Am neuen Standort am Friedrichsring 46 haben die Mitarbeiterinnen nun ausreichend Platz und können die zahlreichen Bewerber empfangen.

 

Kontakt:

Heather Attwood, Regionalleitung Mannheim,

E-Mail: fsj-bfd-mannheim@wohlfahrtswerk.de, Tel. 0621–123468-0,
Friedrichsring 46, 68161 Mannheim.

Über FSJ und BFD

Das Freiwillige Soziale Jahr/der Bundesfreiwilligendienst ist ein bundesweiter sozialer Freiwilligendienst. In Baden-Württemberg engagieren sich über 20.000 junge Menschen in diesen Diensten, in der Regel für zwölf Monate. Durch die Freiwilligen werden in vielen sozialen Einrichtungen die Fachkräfte unterstützt und zusätzliche Angebote möglich. Die jungen Menschen machen im Freiwilligendienst wertvolle persönliche Erfahrungen und gewinnen neue Perspektiven für ihr Leben und die berufliche Orientierung.

Interessierte können sich an fsj-bfd-mannheim@wohlfahrtswerk.de wenden.

 

Ihr Kontakt

Sonja John

Das könnte Sie auch interessieren

Pressebilder

weiterlesen

Hintergrundinformationen

weiterlesen

Innovation & Projekte

weiterlesen