Aktuelle Praxisprojekte

 

KonSenS - Konsolen für Senioren zum Spielen

 

 

Virtuelle Spiele eignen sich auch sehr gut für ältere Menschen, die im Pflegeheim oder im Betreuten Wohnen leben. Denn trotz körperlicher oder demenzieller Einschränkungen können virtuelle Spiele von diesen Personengruppen gut bedient werden. Insbesondere die intuitiv und einfach zu handhabende Bewegungssteuerung der Spielekonsole "Wii" von Nintendo verspricht neue Möglichkeiten der therapeutischen Behandlung, Gesundheitsförderung und Erhaltung der geistigen Vitalität. Jedoch gibt es bisher nur wenige wissenschaftlich fundierte Untersuchungen über Chancen und Einsatzmöglichkeiten virtueller Spiele in Altenpflegeheimen und Seniorenwohnanlagen.

 

Hier setzt das Medienprojekt KonSenS (Konsolen für Senioren zum Spielen) der Eduard Pfeiffer-Stiftung an, das vom Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg durchgeführt wird: in ausgewählten Einrichtungen - darunter auch ein Generationenhaus - werden Spielekonsolen eingesetzt, um folgende Ziele zu erreichen:

  1. Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten
  2. Förderung des sozialen Miteinanders 
  3. Förderung der aktiven Gemeinschaft aller Lebensalter 
  4. Förderung der Medienkompetenz

Neben den genannten Zielen soll mit dem Medienprojekt aber vor allem die Freude und der Spaß am gemeinsamen Spielerleben über alle Altersgrenzen hinweg ermöglicht und infolgedessen der generationenübergreifende Gedanke von KonSenS besonders gefördert werden.

 

 

Die Spiele

 

Für den Einsatz in den Einrichtungen des Wohlfahrtswerks wurden (bisher) folgende Bewegungs- und Denkspiele ausgewählt:

  • "Wii Bowling": Dieses Spiel kann auch im Sitzen und sogar vom Rollstuhl aus gespielt werden. Da die meisten älteren Menschen Kegeln bereits kennen, werden etwaige Berührungsängste gegenüber dem virtuellen Spiel rasch abgebaut. 
  • "Wer wird Millionär": Das virtuelle Quiz ist an die Unterhaltungssendung im Fernsehen angelehnt. Die Vorteile dieses Denkspiels: Die Regeln sind den meisten Menschen bekannt, das Raten hält geistig fit und macht Spaß. 
  • "Wii Fit": Bei diesem Spiel können das Gleichgewicht und die Haltung verbessert, die Muskeln trainiert, Kalorien verbrannt oder die Entspannung gefördert werden.

 

 

Der Projektverlauf

 

Bei dem Projekt KonSenS handelt es sich um ein Projekt mit drei Jahren Laufzeit. Mit Hilfe von Experteninterviews und Fragebögen wurde zunächst eine explorative Studie durchgeführt. Die daraus gewonnenen Daten und Erkenntnisse werden genutzt, um den Einsatz der Wii-Konsole in den Einrichtungen des Wohlfahrtswerks zu evaluieren und weiterzuentwickeln.
Insgesamt bieten neun Einrichtungen des Wohlfahrtswerkes für Baden-Württemberg das Projekt als festes und regelmäßig stattfindendes Angebot an. Durch die aktive Mitarbeit und Unterstützung des Sozialen Dienstes sowie die frühe Einbindung von Pflegefachkräften, Auszubildenden, Praktikanten und Ehrenamtlichen wird eine im Anschluss an das Projekt eigenständige Fortführung des Angebots gewährt.

 

 

 

KonSenS, alte Dame mit Wii in der Hand
Kontakt

Gregor Senne
Abteilungsleiter Entwicklung, Marketing & Vertrieb
Telefon: 07 11 / 6 19 26 - 110
E-Mail: gregor.senne@wohlfahrtswerk.de

 

Tibor Vetter
Projektmanager
Telefon: 07 11 / 6 19 26 - 131
E-Mail: tibor.vetter@wohlfahrtswerk.de

Download