Aktuelle Praxisprojekte ichó Therapieball - Anregung, Förderung, Entspannung

​„Ichó“ ist ein vielseitiger, innovativer Therapieball für Senioren. Durch Sensortechnik reagiert der Ball auf Halten, Rollen, Streicheln, Schütteln oder Werfen. Mit farbigem Leuchten, Klängen, Vibrieren und einer angenehmen Haptik spricht er die Sinne an. Dabei wird mit verschiedenen Apps auf die Wünsche und Fähigkeiten der älteren Menschen eingegangen. Durch einfache Bewegungen können sie z. B. mit dem Ball Farben erzeugen, Sprichwörter erraten, den Lauten der Bauernhoftiere lauschen, Märchen hören, mit „Stadt, Land, Fluss“ das Gedächtnis trainieren und sich an bekannten Liedern und beruhigenden Klanglandschaften freuen. Der „ichó“ Therapieball fördert die motorischen und geistigen Fähigkeiten. Er weckt gute Erinnerungen, regt zu Gesprächen an und stärkt das Selbstwertgefühl der Senioren. Der Ball kann bei der Aktivierung unterstützen, aber auch beruhigen und entspannen. Er wurde insbesondere für Menschen mit Demenz entwickelt.

Seniorin mit ichó Therapieball

 

Im Ludwigstift werden positive Erfahrungen mit dem „ichó“ Therapieball gemacht. Die älteren Menschen konzentrieren sich gerne auf die verschiedenen Aktivitäten mit dem Ball und lassen sich von Licht und Musik verzaubern. Die Apps sorgen für Aufmerksamkeit und eine angenehme Stimmung. Das Angebot wirkt anregend und wohltuend auf die einzelnen Gäste der Tagespflege und auf die ganze Gruppe. Auch im Pflegeheim wird der Ball eingesetzt.

Beteiligte Einrichtungen

Projektleitung

Veit Walter

Projektansprechpartner

Katrin Temme