Ausbildung in der Altenpflege mit staatlicher Anerkennung

Eine Tätigkeit in der Altenhilfe bietet viele attraktive Berufsperspektiven: Wohnortnahe Arbeitsplätze und absolut krisensichere Job sind nur zwei der vielen Vorzüge. Darüber hinaus bieten sich Altenpflegern vielseitige Arbeitsbereiche, etwa Altenpflegeeinrichtung, Tagespflege, ambulanter Pflegedienst, Krankenhaus oder Beratungsstelle.
Im Anschluss an die Ausbildung eröffnen sich vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten und spannende Weiterbildungsangebote.

slide 1

Die Ausbildung in der Altenpflege dauert drei Jahre und findet in Blöcken statt, die zwischen mehrwöchigen Theorie- und Praxisphasen wechseln. Der theoretische Unterricht erfolgt in unserer im Zentrum Stuttgarts gelegenen Altenpflegeschule.

Der größere Teil der Altenpflegeausbildung findet in einer Altenpflegeinrichtung oder einem ambulanten Dienst statt.

  • Realschulabschluss oder
  • eine andere zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert oder
  • Hauptschulabschluss und Qualifikation als Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer bzw. Krankenpflegehelferin/Krankenpflegehelfer oder
  • Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige Berufsausbildung

Staatliche Anerkennung als Altenpflegerin / Altenpfleger

  • In Einrichtungen des öffentlichen Dienstes oder Einrichtungen von Ausbildungsträgern, die sich an die Regelungen des öffentlichen Dienstes anlehnen, gelten folgende Ausbildungsvergütungen:
    1. Ausbildungsjahr: 1.100,00 Euro*
    2. Ausbildungsjahr: 1.200,00 Euro*
    3. Ausbildungsjahr: 1.350,00 Euro*
  • Bei den kirchlichen Wohlfahrtsverbänden wie Caritas oder Diakonie gelten in der Regel die Arbeitsvertragsrichtlinien der Kirchen (AVR-K). Private Träger haben entweder Haustarifverträge oder handeln ihre Vergütung frei aus.
  • Hinzu kommen Sonderzahlungen wie Wochenendzuschläge usw. gemäß den jeweils geltenden Regelungen
  • Urlaub pro Kalenderjahr: 28 Arbeitstage**
  • Sie erhalten außerdem einen Schülerausweis mit dem Sie verschiedene Vergünstigungen in Anspruch nehmen können

(*Stand: 2018)
(**Auch die Anzahl der Urlaubstage variiert minimal je nach Träger)

Als Altenpflegerin oder Altenpfleger haben Sie vielfältige Spezialisierungs- und Aufstiegschancen. So besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zur staatlich anerkannten Fachkraft für Gerontopsychiatrie, zur Praxisanleitung oder zur Weiterbildung zur Wohnbereichs- oder Pflegedienstleitung.

Auch bietet die Ausbildung Zugang zu diversen Pflegestudiengängen: zum Beispiel Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegewissenschaft.

Bewerbung

  • Sie können sich ganzjährig um einen Ausbildungsplatz bewerben. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach einer passenden Praxisstelle.
  • Bewerben Sie sich bitte mit
    - Anschreiben
    - Lebenslauf
    - Zeugniskopien

Ihre Bewerbungen senden Sie bitte per Post an:
Bildungszentrum Wohlfahrtswerk
Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe
Silberburgstraße 93
70176 Stuttgart

oder per E-Mail an:  bewerbung.altenpflegeschule@wohlfahrtswerk.de

oder Sie bewerben sichonline

Kontakt

Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpfleghilfe

Telefon: 0711 61926-830

E-Mail: bewerbung.altenpflegeschule@wohlfahrtswerk.de